AUTORENVITA

 

 

AIKATERINI MARIA SCHLÖSSER

 

Tochter einer niederländischen Mutter und eines rheinländischen Vaters wuchs sie viersprachig auf  der sonnigen Halbinsel Peloponnes auf. Das mythenumwobene Land beflügelte schon bald ihre eigene Fantasie.

 

Zusammen mit ihrer Begeisterung für historische Romane erwachte im Alter von zwölf Jahren ihre Faszination für das Mittelalter und ihre Liebe zum Schreiben.

 

Mit neunzehn kehrte sie zum Land ihrer Ahnen zurück. Lebhaft nun im Herzen des Chiemgaus, schürt sie am liebsten in den dunklen Abgründen der Seele nach Inspiration. 

 

Mit „Blut schreit nach Blut“, einem historischen Fantasyroman, lieferte sie ihr Debüt und arbeitet an den Folgebänden. 

BibLiOgrAphie

2017

 

 

 

"Blut schreit nach Blut"

historischer Fantasy-Roman

2016

 

 

 

„Die Hüter der Pandora“

erreichte Platz 1 der kostenlosen Kindle-Charts

für Horror 

 

 

"Fremdes Blut"

angenommen für die Anthologie

"Geheimnisvolle fremde Seele"

 

 

"Goldenes Grab"

angenommen für die Anthologie

"Astronautengötter"

 

   (Geschichtenband noch in Vorbereitung)

2015

 

 

„Jagd im Zug“ 

Thriller-Erzählung 

 

 

„Halt still“  

zusammen mit "Jagd im Zug"

über 6.000 Downloads 

„Im Spiegel“

erschienen in der Anthologie

„Botschaften aus der Zwischenwelt“

 

 (3. Platz im Literaturwettbewerb)

 

"Der Sündenpfuhl"

erschienen in der Anthologie

„Meere, Flüsse und Seen“

 

(zählte zu den besten 10 des Literaturwettbewerbs)

 

 

"Schwarzes Gift"

erschienen in der Anthologie

„Alles Anders“

2015

"Keno und die Robbe"

erschienen in der Kinderanthologie 

„Märchen über kluge und törichte Tiere“

Neugierig auf mehr? 

 

Hier gibt es mehr

auf meinem Blog MITTELALTER-WOLF